Versand nur € 1,50 in Deutschland**
Kostenloser Versand ab € 20,- Bestellwert**
Seit 15 Jahren Ihr Batterienexperte
Versand innerhalb von 24h
 

Was bedeutet bei Akkus (mAh) Milliamperstunden?

Durch die Angabe des mAh-Wertes kann man die Leistung des jeweiligen Akkus erkennen.

Dabei ist mAh die Abkürzung für Milliamperstunden, also die im Akku gespeicherte Menge an Energie. Es wird der Wert errechnet, bei dem die Batterie konstant einen Milliamper abgibt. Hat der Akku eine Leistungsangabe von 1000 mAh, ist er in der Lage bei Raumtemperatur ein Gerät zum Beispiel über 10 Stunden mit 100 mA zu versorgen. Oder er gibt innerhalb einer Stunde seine komplette Ladung von 1000 mA ab. Natürlich kann diese Leistung durch verschiedene Faktoren leicht beeinflusst werden, zum Beispiel durch Kälte, Wärme oder durch das Lebensalter des Akkus.

Als Faustregel gilt dementsprechend: Akkus mit einer hohen mAh Zahl haben eine längere Haltbarkeit was die Energieabgabe angeht. Geräte mit einem hohen Energiebedarf wie transportable DVD-Player oder Hörgeräte sollten also auch immer mit leistungsstarken Akkus versorgt werden. Dagegen können Fernbedienungen oder Uhren ohne weiteres mit leistungsschwächeren Akkus betrieben werden.

Die Leistung eines Akkus können Sie auch durch die richtige Lagerung und Handhabung verlängern. Bitte achten Sie deshalb in diesem Blog auch auf den Beitrag "Unsere Shop Top 10 Akku Tipps“ . Wichtig ist besonders eine vollständige Entladung der Zelle und eine vollständige erneute Aufladung.

Besonders im Bereich Fotografie und Digitalkameras empfiehlt unser Batterien Shop Akkus mit einer hohen mAh Zahl, da die Geräte durch ihre kleine LED Anzeige, den Speicher und den Blitz einen wirklich großen Energiehunger besitzen. Unsere Empfehlung - spezielle Lithium Foto Akkus oder Batterien, diese finden Sie von unterschiedlichen Hersteller in der Kategorie "Foto Batterien"

Hier finden Sie z.B. Standard-Akkus mit verschiedenen Leistungen bzw. mAh-Werten für Ihre unterschiedlichen Geräte:

Um noch einmal auf die Geräte mit kleinem Energieverbrauch zu kommen:
hier ist es sogar ratsam, günstige Akkus mit geringer mAh zu benutzen. Durch die geringe Entladung, sprich den sparsamen Stromverbrauch, wird der Akku immer nur ein wenig entladen. Durch zu viele Auflade-Zyklen schadet man der Zelle aber eher, als das es nützt. Also besser gleich einen Akku mit 500 mAh benutzen, dieser entlädt sich nach einer Weile und kann dann sorgenfrei wieder aufgeladen werden.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.